Blog-Archive

Weiden – Wirtschaft: Am 17.04. nach dem Gottesdienst in den Baumarkt!

obi_wen_20160414_1v2obi_wen_20160414_2v2Kommenden Sonntag, den 17.04.2016 haben WeidenerInnen aber auch sostige Interessierte wieder einmal die Möglichkeit beim „OBI-Baumarkt“ in der dortigen Regensburger  Strasse dem sonst in der (Nord)Oberpfalz so seltenen „Sonntagseinkauf“ frönen. Wenn Sie nach 18.00 Uhr noch Zeit haben, bietet sich ein Besuch des nahegelegenene Kath. Pfarrheims „St. Johannes“ an. Dort gibt die Theatergruppe „D‘ Lustigen Konrader“ ab 19.30 Uhr das Stück „Tatort Villa Bock“. Vielleicht hätte man es angesichts der derzeitigen Lage um die „Maria-Seltmann-Stiftung“ (Sehen Sie die kommende DEEZ-Ausgabe 03.2016) in „Tatort Villa Seltmann“ umbenennen sollen? 😉

 

Advertisements

Weiden – sozial: Gelungene Integration. Ahmet Ot zieht mit seinem Herrensalon vom Zentrum in den Pressather Wald.

92637_hw23_20160229Na bitte, es geht doch. Sie müssen es einfach nur mal fernab der üblichen Veröffentlichungen erwähnen, schon gibt es auch auf dem RegionalTV-Sender „OTV“ einmal einen ausführlicheren Bericht über „Integration in Weiden/ Opf.“. So berichtete OTV vor wenigen Tagen in einem Special über den Herrensalon „Oriental“, welchen Ahmet Ot zusammen mit seiner Familie bereits zentral in der  Weidener Ringstraße – bei der künftigen Stadtgaleria – betrieb, sich aber nunmehr besann in den Pressather Wald umzuziehen, weil dort ein Friseur fehlte.
Wer noch nie in einem orientalischen Herrensalon war, der sollte unbedingt einmal vorbeisehen, denn im Gegensatz zur westlichen, oftmals beklagten „Schnellabfertigung“ nimmt man sich hier für den Kunden noch richtig Zeit. Eine feine Rasur gehört dazu ebenso, wie das Entfernen lästiger Ohren- und Nasenhaare. Frauen müssen im Pressather Wald aber wohl noch etwas länger auf einen Friseursalon warten.

Quellen: OTV.de | Magazin, onetz.de | Direktlink

%d Bloggern gefällt das: