Den Islam als Religion des Friedens manifestieren

Brights - Die Natur des Zweifels

Themenbild

„Islam ist Frieden“ – unter diesem Motto stand das Fest des Deutsch-Türkischen Kulturzentrums in der Landshuter Straße. Als sichtbares Zeichen trugen alle Mitglieder des Vereins einen Button mit diesem Motto. Bekir Yilmaz, der Integrationsbeauftragte des Vereins, freute sich in seiner Begrüßung, dass das Fest jedes Jahr großen Zuspruch erfahre. „Islam ist Frieden – das wollen wir trotz der vielen negativen Meldungen zeigen“, sagte Yilmaz.

Rottaler Anzeiger

Der Vorsitzende des Vereins, Hamza Kücükkaya betonte, dass das Zusammenleben in Eggenfelden gut funktioniere und man sich gegenseitig sehr respektiere. Auch er verabscheue, dass im Namen des Islams Terroranschläge stattfänden und damit eine ganze Religion in Verruf gebracht werde. Deshalb auch das Motto des Festes und deshalb auch die Aktion „Gestatten, Muslim“.

Mit einer Rose und kleinen Flyern ginge man gezielt auf die Menschen zu, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen und Missverständnisse aufzuklären.

weiterlesen

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Über OIKOS™-Redaktion

Wir berichten u.a. auch aus der bayerisch-tschechischen Grenzregion. Blog zum kostenlosen, monatlichen pdf-Magazin "DEEZ" (ISSN: 2366-4908). Gibts nur unter: issuu.com/smde

Veröffentlicht am Mai 4, 2017, in Weiden - Stadt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Den Islam als Religion des Friedens manifestieren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: