Robert Mercer: Der Mann, dem ein Stück Trump gehört

Brights - Die Natur des Zweifels

Der Milliardär und Hedgefonds-Manager Robert Mercer (Foto: The Washington Post/Getty Images)

  • Der Hedgefonds-Manager Robert Mercer war der größte Privatspender von Donald Trump im Wahlkampf.
  • Der 70-Jährige gilt als brillanter Kopf, aber auch als Anhänger von Verschwörungstheorien. Er soll der Überzeugung sein, dass die Clintons politische Gegner ermorden ließen.
  • Die politische Agenda, die Mercer und seine Tochter Rebekah verfolgen, ist unklar.
  • Kritiker halten es für möglich, dass Mercer das politische System der USA zu Fall bringen will – und dass er nur deswegen Trump unterstützt hat.

Von Johanna Bruckner | Süddeutsche.de

Als Donald Trump einige Wochen nach seiner Wahl zum US-Präsidenten eine Weihnachtsfeier besuchte, war das Motto der Party: „Heroes and Villains“, also „Helden und Schurken“. Trump trug bei der Veranstaltung im 1000-Einwohner-Ort Head of the Harbor im US-Bundesstaat New York einen dunklen Anzug und eine Krawatte mit schlichtem Muster. Auf die Frage der anwesenden Reporter, als was er gehe, sagte…

Ursprünglichen Post anzeigen 19 weitere Wörter

Advertisements

Über OIKOS™-Redaktion

Wir berichten u.a. auch aus der bayerisch-tschechischen Grenzregion. Blog zum kostenlosen, monatlichen pdf-Magazin "DEEZ" (ISSN: 2366-4908). Gibts nur unter: issuu.com/smde

Veröffentlicht am April 8, 2017, in Weiden - Stadt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Robert Mercer: Der Mann, dem ein Stück Trump gehört.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: