Schreiben, schreiben, schreiben – Aufgabe 4

Pilgerin Belana Hermine

Die Aufgabe

Diesmal mussten wir in die Rolle eines Lektors schlüpfen und bei drei Textvorlagen Änderungsmarkierungen vornehmen.

Was fiel mir schwer?

Naja, es steht mir ja eigentlich nicht zu, über das Geschriebene Anderer zu urteilen. Deshalb habe ich schon ziemlich davor zurückgescheut. Natürlich verstehe ich, dass das Verständnis der Arbeit eines Lektors hilft, das eigene Schreiben zu bewerten. Also gab es wohl keine daran-Vorbei.

Was habe ich gelernt?

Keine Ahnung, ob ich wirklich etwas gelernt habe. Es war schwierig, diese ganzen Zeichen (es gibt eine lange Liste davon) anzubringen. Offensichtlich habe ich es übertrieben und viel zu viel geändert. In der 9. Einheit muss ich wohl wieder üben 😦

Das Ergebnis

Zu sehen, wie ein Text mit Änderungsmarkierungen  aussieht, stelle ich mir nicht sonderlich interessant vor. Deswegen lasse ich das an dieser Stelle weg. In der nächsten Einheit gibt es wieder eine spannendere Aufgabe.

Wir sehen uns auf dem Weg.

Ursprünglichen Post anzeigen 4 weitere Wörter

Advertisements

Über OIKOS™-Redaktion

Wir berichten u.a. auch aus der bayerisch-tschechischen Grenzregion. Blog zum kostenlosen, monatlichen pdf-Magazin "DEEZ" (ISSN: 2366-4908). Gibts nur unter: issuu.com/smde

Veröffentlicht am April 5, 2017, in Weiden - Stadt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Schreiben, schreiben, schreiben – Aufgabe 4.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: