Jagdszenen.

Linsenfutter

Kleinvieh macht auch Mist. So konnte ich unser Storchenweibchen, am Niederwerrieser Weg, beobachten. Recht entspannt und dicht an der Brücke war sie auf der Suche. Kein Frosch, keine Maus war zu erwischen. Lediglich ein paar Würmer und ein Käferchen. Es dauert dann eben etwas länger bis man satt ist.

In den Ahsewiesen übernachten fast täglich Kraniche. Ich war vor Ort. Etwa 100 Kraniche waren zu sehen. Schöne Bilder, die ich im nächsten Beitrag zeigen werde.

Wer die winzigen „Häppchen“ sehen möchte, sollte die Bilder zum Vergrößern anklicken.

Übrigens: auch am Burghügel Mark sieht es gut aus. Ein erstes Storchenpaar schaut sich dort um. Das Neueste dazu bald auf „Linsenfutter.“

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Veröffentlicht am März 14, 2017, in Weiden - Stadt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Jagdszenen..

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: