Niedersachsens Ministerpräsident kritisiert Wahl von Imam in Ditib-Vorstand

Brights - Die Natur des Zweifels

ditib

Die Wahl eines von der Türkei entsandten Imams in den Vorstand des muslimischen Landesverbandes Ditib in Niedersachsen sorgt für Irritationen bei der Landesregierung. Auch der Ditib-Vorsitzende Yilmaz Kilic hält die Personalie für problematisch.

evangelisch.de

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat die Wahl eines von der Türkei entsandten Imams in den Vorstand des muslimischen Ditib-Landesverbandes kritisiert. „Die Landesregierung könnte nicht akzeptieren, wenn nun auch die Vorstandsstrukturen von Ditib Niedersachsen aus der Türkei kontrolliert werden sollten“, schreibt Weil in einem Brief an den Ditib-Vorsitzenden Yilmaz Kilic, der dem epd vorliegt. Auch Kilic will den am vergangenen Wochenende in den Vorstand gewählten Imam wieder loswerden. „Wir wollen ein neutraler und unabhängiger Ansprechpartner für die Landesregierung sein“, sagte er am Freitag dem epd.

weiterlesen

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Über OIKOS™-Redaktion

Wir berichten u.a. auch aus der bayerisch-tschechischen Grenzregion. Blog zum kostenlosen, monatlichen pdf-Magazin "DEEZ" (ISSN: 2366-4908). Gibts nur unter: issuu.com/smde

Veröffentlicht am Februar 5, 2017, in Weiden - Stadt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Niedersachsens Ministerpräsident kritisiert Wahl von Imam in Ditib-Vorstand.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: