Archiv für den Monat Mai 2016

*Zenit-Gedanken* #14

Trisha Galore

20160515_075255-1

Mahlzeit, ihr Lieben,

ich bin wirklich geschockt, was dieser Wetterfront in Deutschland angerichtet hat un vielleicht noch anrichtet. Immerhin musste vier Menschen ihr Leben lassen. Wie schrecklich! Da ist man sprachlos. Ich wohne ja im Südwesten, und ganz ehrlich, als wir gestern Richtung Hunsrück fuhren, waren die Wolken so dick und seltsam, dass man nur das Schlimmste erwarten konnte. Solche Wolkenformationen habe ich noch nie gesehen und so einen starken Regen wie unweit meines Wohnortes noch nie erlebt. Das war nicht normal. Und sie melden, dass die Gewitter weiter über uns hereinbrechen sollen. Da soll noch jemand schreiben, dass sich das Klima nicht verändert hat. Da kann ja was nicht stimmen.

Wie war das Wetter denn bei euch in der Gegend?

Die ganze Welt ist aus den Fugen geraten – zumindest scheint es so. Nun wurde der Kölner Flughafen gesperrt. Allen Berichten zur Folge hat ein Mann die Sicherheitsmaßnahmen umgangen…

Ursprünglichen Post anzeigen 47 weitere Wörter

Advertisements

Dehoga MV: Fremdenfeindliche Aussagen von Regionalchef werden verurteilt

HOTTELLING 2.0 – DIGITAL NEWS FOR HOTELIERS

Schwerin, 30. Mai 2016 – Der Wirbel um die fremdenfeindlichen Kommentare des Dehoga-Regionalchefs Peter Drechsler geht weiter: Nun ließ Landes-Verbandschef Guido Zöllick, Aspirant auf den Bundesvorsitz des Dehoga, als „Richtigstellung“ verbreiten , dass man sich mit „Nachdruck und aller Deutlichkeit“ von den Äußerungen Drechslers distanziere. Der Usedomer Regionalfunktionär hatte bei Facebook islamfeindliche Äußerungen verbreitet; dies war am vergangenen Wochenende vom NDR und in der Folge auch der Deutschen Presseagentur aufgegriffen worden. Aus scheinbar nebensächlichen Facebook-Kommentaren entwickelte sich so ein Politikum für den Branchenverband; wir berichteten.

Das Gastgewerbe eine eine internationale Branche. Knapp 29 Prozent der Mitarbeiten hätten ausländische Wurzeln, konstatierte der Dehoga-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern nun auf seiner Webseite. Kaum eine andere Branche stehe so für „Toleranz, Weltoffenheit und Gastfreundschaft“. In Hotellerie und Gastronomie habe man „definitiv keim Problem mit Ausländern“, ohne sie hätte man dagegen ein Riesenproblem.

In der Tat kommen die unbedachten Kommentare des Dehoga-Funktionärs zur Unzeit. Auch an der…

Ursprünglichen Post anzeigen 53 weitere Wörter

TEXTAUSZUG AUS „SCHWEIN GEHABT?“: Durch welche Hände, Maschinen und Werkzeuge muss ein Tier gehen, bis es als Fleischklops bei einer Fast-Food-Kette zum Verkauf angeboten werden kann? Eric Schlosser besucht einen Rinderschlachthof:

The journalists who broke ‚Panama Papers‘ . CNN CNN

UK: Many Would Call It ‘Karma’. — Serbian Animals Voice (SAV)

Is German politics is turning into a pie fight? — eats shoots ’n leaves

Godspots: Die Kirche wird digital

Brights - Die Natur des Zweifels

Image: Louis Berk/CC BY-ND 2.0 Image: Louis Berk/CC BY-ND 2.0

Noch vor dem Evangelischen Kirchentag im Mai 2017 sollen die ersten Hotspots in Kirchen an den Start gehen. Ziel der EKBO ist es, am Ende in allen 3000 Kirchen, Pfarrhäusern und kirchlichen Einrichtungen kostenlosen Internetzugang zu schaffen. Die Entscheidung zur Einführung des W-Lans hat mehrere Gründe.

Von Melanie Höhn | Märkische Allgemeine

Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg (EKBO) öffnet sich neuen technischen Möglichkeiten: In Zukunft soll es kostenlose W-Lan-Hotspots, so genannte „godspots“, in und um rund 220 Kirchen geben. Das hat die EKBO am 13. Mai beschlossen, die Pilotphase hat allerdings noch nicht begonnen. Noch vor dem Evangelischen Kirchentag im Mai 2017 sollen die ersten Hotspots auch in Pfarrhäusern und kirchlichen Einrichtungen an den Start gehen.

Vorreiter für die Region ist Kreiskantor Peter-Michael Seifried: Er hat für die Nikolaikirche in Jüterbog schon einen Antrag gestellt und erhofft sich durch das W-Lan einfachere und informativere Besucherführungen. Nach…

Ursprünglichen Post anzeigen 38 weitere Wörter

*Meine Bücherwelten* #11

Trisha Galore

WDF_2355856 1

Halli-Hallo, ihr Leseteufel,

schön dass ihr hergefunden habt. Es ist doch immer eine Freude, wenn Menschen sich für meine Blogbeiträge und meine Arbeit interessieren. Dafür mache ich es ja hauptsächlich, und ich danke euch dafür.

Heute habe ich ein paar Seiten geschafft, aber ich musste im Text zurückgehen, um Einiges umzuschreiben. Es soll ja passen. Natürlich werde ich, nachdem ich den zweiten Band zu Ende geschrieben habe, noch mal den ganzen Text überarbeiten. Ich will das Manuskript erst abgeben, wenn alles stimmt und ich dahinter stehe. Halbe Sachen will ich nicht machen, denn am Ende würde es der Leser merken, was ich auf keinen Fall möchte. Jeder, der diese und jede andere Buchreihe von mir liest, soll sich ganz darin verlieren und Spaß daran haben, in meine Fantasiewelten einzutauchen. Ob mir das gelingen wird, muss der Leser entscheiden.

Jetzt werde ich weiter schreiben, damit es vorangeht. Morgen kann ich nichts arbeiten…

Ursprünglichen Post anzeigen 34 weitere Wörter

What is a VPN (Virtual Private Network) ? BBC News – YouTube

Physicist Brian Greene just told Colbert how the world will end

Brights - Die Natur des Zweifels

When we get all caught up thinking about the zombie apocalypse, the robot revolution, or something a little more realistic, like say, an antibiotic-resistant superbug that could seriously wipe millions of us out, we’re talking small-time ‚end of the world‘ stuff. Robots might rise up against us and destroy humanity forever, but the world will keep on spinning, and the Solar System will still have eight planets (sorry Pluto).

science alert

But nothing is forever, no matter how many billions of years you’ve existed, and theoretical physicist Brian Greene just demonstrated to Colbert exactly how our home planet will come to a fiery end once and for all.

Now, we don’t want to alarm you or anything, but at some point, our Sun is going to run out of fuel, collapse in on itself, and destroy everything in its enormous vicinity.

If you have kids, that’s something you…

Ursprünglichen Post anzeigen 108 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: