Archiv für den Monat April 2016

WENEZIA – SpecialEdition: Information for asylum seekers!

Let’s present our first special edition of the WENEZIA™-Mag. We concern some problems people use against asylum seekers and their need of homes for rent. Please read carefully and take action if also got such information. Thank you very much! HERE you will get the mag.

Advertisements

fliegende Himmelsfische.

UNSER WORThaus

dsc00046
.
.
Fliegende Himmelsfische
Krähen die das Brautkleid tragen.

Unter Wasser Glitzeraugen
fiebrig heiß die Ölung der Pupillen.

Blütenbänder aus dem Gefrierfach.
Umgelegte Kopfschmerzverhütung.
 
Verweile am Zaun deiner Denkerfalten,
im kurzgeschnitten Rasen deiner Haare.

Dort  hängen meine Lebensbilder durch,
bleibe im Netz der Nervenfäden hängen

und warte, warte
auf meine Rettung.


© Chr.v.M.

Migräneanfall – ich fühle mich krank.

.

Ursprünglichen Post anzeigen

BR.de TV: Regensburger Domspatzen Schwierige Aufarbeitung des Missbrauchsskandals

Polen: Priester des Hasses

Brights - Die Natur des Zweifels

kirche_polen

Die Debatte um einen jungen Kaplan offenbart, dass auch die katholische Kirche in Polen ein Problem mit Rechtsradikalismus hat.

Von Thomas Dudek | TELEPOLIS

„Unseren ausländischen Studenten raten wir, an diesem Abend nicht die Wohnheime zu verlassen“, hieß es am Samstag vergangener Woche in einer Empfehlung der Technischen Universität von Bialystok. Was in der ostpolnischen Stadt mittlerweile nicht ungewöhnlich ist. Seit Jahren gilt Bialystok als das Zentrum der rechtsradikalen Szene in Polen. Weshalb es wenig verwundert, dass das Nationalradikale Lager (ONR) ausgerechnet in der 300.000-Einwohner-Stadt seinen 82. Gründungsjahrestag feierte.

Doch für die negativen Schlagzeilen (Chemotherapie gegen das liberale Polen), über die Polen heute heftig debattiert, sorgten nicht die Rechtsradikalen, die bei ihrem Marsch fremdenfeindliche Parolen brüllten oder die Universitätsverwaltung, die ihre ausländischen Studenten warnte, aber gleichzeitig für den Abend Räumlichkeiten an den ONR vermietete, in denen dieser ein Konzert veranstaltete. Nein, für die meisten Diskussionen sorgte…

Ursprünglichen Post anzeigen 120 weitere Wörter

wächter meiner liebe

UNSER WORThaus

_MG_3878

wächter meiner liebe

winke mich wach
ziehe mich in inkys tiefen
schwingende assoziation unserer psyche

ich lagere die mystery ein, atemloser,
verschraubt auf tonlos über mitternachtsmeilen
und schwebe mit unserer zeitdecke

jage den monschein und tauche
zurück in den schatten der nachtdämmerung .
dein flüstern auf meiner haut

schreit nach liebe.

© Chr.v.M.

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ursprünglichen Post anzeigen

Klima: Kalt und heiß

Brights - Die Natur des Zweifels

Bild: Climate Change Institute / University of Maine/heise.de

Es ist ziemlich kalt derzeit in West- und Mitteleuropa. Eisige Winde wehen seit Tagen aus der Grönlandsee herab und für Schleswig-Holstein warnt der Deutsche Wetterdienst vor Schnee und Glätte. Dort hatte es bereits am Dienstag zum Teil kräftig geschneit.

Von Wolfgang Pomrehn | TELEPOLIS

Für alle, bei denen dadurch Zweifel aufkommen, die globale Mitteltemperatur der Erde habe sich vielleicht doch nicht erhöht, zum einen der Verweis auf die Grafik für die globale Märztemperatur, die wir kürzlich hier veröffentlicht haben. Zum anderen zwei weitere Bildchen.

Bild: Deutscher Wetterdienst

weiterlesen

Ursprünglichen Post anzeigen

was tun die züge

Rainer Maria Woelki: „Wer Ja zum Kirchturm sagt, der muss Ja sagen zum Minarett“

Brights - Die Natur des Zweifels

Rainer Maria Woelki, Bild: wikimedia.org/CC BY-SA 3.0 Rainer Maria Woelki, Bild: wikimedia.org/CC BY-SA 3.0

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki hat die Aussage führender AfD-Politiker, wonach der Islam nicht mit dem Grundgesetz vereinbar sei, mit deutlichen Worten kritisiert.

RP ONLINE

„Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Eine ganze Religion, ja, eine der großen Weltreligionen wird hier in gehässiger Absicht an den Pranger gestellt“, sagte er am Sonntag auf domradio.de. Ein Blick ins Grundgesetz hätte gereicht, um festzustellen, dass in Deutschland Religionsfreiheit gelte. So dürfe niemand, weder Christen noch Muslime, aufgrund seines Glaubens diskriminiert oder verfolgt werden.

weiterlesen

Ursprünglichen Post anzeigen

„Polizei und Soldaten behandelten uns wie Kriegsgefangene und nicht wie Menschen auf der Flucht vor Bomben. Dieses Land hat jede Menschlichkeit verloren.“

Geschichte des deutschen Glaubenskrieges: „Wir Deutsche sind Kinder von Gotteskriegern“

Brights - Die Natur des Zweifels

Von: Febriwandy Meala‎. Atheist Nexus/FB Von: Febriwandy Meala‎. Atheist Nexus/FB

Der Historiker Tillmann Bendikowski hat eine Geschichte des deutschen Glaubenskrieges seit der Reformation geschrieben. Der Streit zwischen Katholiken und Protestanten um den wahren Glauben habe die politische Kultur des Landes dauerhaft verseucht, sagt er. Ein Gespräch über katholische Dickschädel, protestantische Längsschädel und religiösen Rassismus bis heute.

Tillmann Bendikowski im Gespräch mit Christiane Florin | Deutschlandfunk

Christiane Florin: 1517 war der Thesenanschlag Luthers, sieben Jahre später begannen die Bauernkriege. Was hatte dieser Krieg mit dem Christentum zu tun?

Tillmann Bendikowski: Eine gute Frage. Aus heutiger Sicht wenig. Viel interessanter ist: Für Martin Luther war das Ganze ein ziemliches Missverständnis, was die Bauern dort auf die Schlachtfelder trieb. Das hatte er nicht gewollt. Tatsächlich hatte der Krieg etwas mit dem Christentum und mit Luther zu tun. Man hatte das neue Evangelium genommen, um den sozialen Problemen der Zeit mit Gewalt zu begegnen. Da ist Religion…

Ursprünglichen Post anzeigen 73 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: