Archiv für den Monat Oktober 2015

Oberpfalz – rechtslastig: Will die Stadt Weiden/ Opf. durch Hausanschlußabtrennung die dauerhafte Vermietung an Flüchtlinge verhindern?

Die Erste Eslarner Zeitung - Aus und über Eslarn, sowie die bayerisch-tschechische Region!

Vor einiger Zeit, es war im Juni 2015 berichteten wir von einem Angebot des  unsere Veröffentlichung sponsernden Unternehmens, der Stadt Weiden/ Opf. für die Unterbringung von Flüchtlingen, vielmehr anerkannten AsylbewerberInnen welche sonst unnötig weiterhin in Containerlagern zubringen müssten, ein Mietanwesen zur Verfügung zu stellen. Vom Oberbürgermeister der Stadt Weiden/ Opf. erhielt die GGZ auch eine schriftliche Rückantwort welche wir in einer zurückliegenden DEEZ-Ausgabe abgedruckt hatten. Nun wurde – wie wir jetzt erst erfuhren – bei dem länger unbewohnten Mietanwesen in Weiden/ Opf. plötzlich – ohne hinreichende Termininformatiion an die EigentümerInnen, aber auch ohne „Vollzugsmeldung“ – der Hausanschluß getrennt. Dies ohne vorgelegene Verkeimung oder auch nur den entsprechenden Verdacht. Uns kommt dies so vor, als wollte man damit – wie unsere aktuelle DEEZ-Sonderausgabe besser verdeutlicht – ein dauerhaftes Seßhaftwerden von anerkannten AsylbewerberInnen in der Oberpfalz verhindern. Schliesslich wollte und konnte uns die Stadt Weiden/ Opf. bislang auch nicht mitteilen, ob und…

Ursprünglichen Post anzeigen 751 weitere Wörter

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: